physiojan - Jan Schenk physiojan - Jan Schenk physiojan - Jan Schenk physiojan - Jan Schenk physiojan - Jan Schenk physiojan - Jan Schenk
Ihre Praxis für ... Sport . Therapie . Gesundheit

 

 

Slacklining

Eine moderne Form des Sensomotoriktrainings...

Die Physiotherapie entwickelt sich immer weiter! Nicht zuletzt durch spezielle Studien zu therapeutischen und trainingswissenschaftlichen Themen versuchen wir das aktuelle Wissen über Wirksamkeit verschiedener Maßnahmen in der Therapie permanent weiter zu entwickeln.

 

In meiner aktuellen Studie aus den Trainingswissenschaften möchte ich zeigen welchen Unterschied ein sechswöchiges Slackline-Training zum herkömmlichen Rumpf- und Reaktivkraft-Training in Spielsportarten macht. Die Fußballer der Kampfmannschaft des FC Pinzgau Saalfelden trainieren teilweise zwei bis dreimal wöchentlich auf der Slackline und bekommen von mir ein standardisiertes Trainingsprogramm zu ihrem eigentlichen Training.

 

Als Test und Retest hab ich mich für den Hürden-Bumerang-Lauf entschieden, der die Koordination abprüft. Wir werden sehen ob die Interventionsgruppe im Retest ein signifikant besseres Ergebnis erzielt als die Kontrollgruppe. Ihr könnt euch gerne einen Eindruck von der Studie machen. Über meinen Facebook-Account Physiojan stelle ich regelmäßig Videos und Bilder online.

 

Im Anschluss an die Studie wird die Therapie-Slackline in meiner Praxis stehen und als Trainingsgerät hoffentlich viele Patienten begeistern und im rehabilitativen Sinne fordern und fördern!

Bedanken möchte ich mich bei Christian Seer von der Firma www.scherer.at Ärzte- und Physiobedarf aus Salzburg , der mich mit der doppeltverspannten Slack-Base unterstützt!

In den bisherigen Studien konnte Evidenz für erhöhte Muskelaktivität im M. rectus femoris, einem wichtigen vorderen Oberschenkelmuskel nachgewiesen werden. Auch gegenüber anderen sensomotorischen Trainingsmitteln (Multifunktions-Rocker-Board, Air Cushion) konnte die Slackline in Untersuchngen von Pfusterschmied et al. (2013) überzeugen. Den Link zu den Untersuchungen findet Ihr hier.